PNF

 
kat_pnf

Die Abkürzung PNF steht für: Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation und bedeutet Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur. Diese aktive Methode besteht aus definierten Bewegungsmustern, orientiert an der normalen motorischen Entwicklung. Die Bewegungsmuster zeigen sich in Halte- und Bewegungsfunktionen (dynamisch) unseres Körpers. Es werden Stimuli wie z.B. Druck, Zug, ausgenutzt. Ziele der Anwendung sind: die Muskelspannung zu normalisieren (z. B. Spastizität herabsetzen oder schwache bzw. gelähmte Muskeln aktivieren), Fördern der motorischen Kontrolle, Fördern der Mobilität Fördern der dynamischen Stabilität, Ausdauer, Kraft sowie Fördern der Koordination. Die Therapie erfaßt den Menschen ganzheitlich und setzt immer bei seinen stärksten Körperabschnitten an, um gezielt die Schwächen im Sinne der motorisch normalen Funktionen zu erreichen.